Inspektorat

Übernahme von Verantwortung durch Branchenselbstkontrolle

Der Vollzug der erlassenen Vorschriften bedingt von Seiten der Behörden einen hohen administrativen und personellen Aufwand. Hier ist das Inspektorat des arv Baustoffrecycling Schweiz aktiv: Es übernimmt für die öffentliche Hand wichtige Kontrollfunktionen bei den Aufbereitungs- und Entsorgungsbetrieben von Bauabfällen.

Mit der Inspektion bietet der arv einen regelmässigen Erfahrungsaustausch unter Fachleuten, vermittelt Fachwissen und stellt die Kontrolle von durchdachten Arbeitsabläufen und hochwertigen Produkten sicher. Im Weiteren werden Informationen zum Stand der Technik sowie aktuelles Fachwissen den Anlagenbetreibern direkt vermittelt.

DSC_0140
mapCH grise_transp_installations oranges 31.12Zoom

Lage der vom arv inspizierten Betriebe

Ziel und Zweck des Inspektorates

  • Überprüfung der Einhaltung der abfall- und umweltrechtlichen Anforderungen für Aufbereitungs- und Entsorgungsbetriebe von Bauabfällen.

  • Förderung eines anerkannten Branchenstandards und eines gesamtschweizerischen einheitlichen Vollzugs der Anforderungen der Behörden und der Regeln der Technik.

  • Enge Kooperation mit Behörden, Fachverbänden, Organen, Gremien und anderen Betrieben.

  • Etablierung des Inspektorates als Fachkontrollstelle durch Bund, Kantone und Gemeinden.

  • Übernahme von Beratungsaufträgen in technischen und administrativen Belangen.

  • Förderung des Ansehens der Baustoffrecyclingbranche

Inspizierte Anlagen

Inspizierte Anlagen oder Anlagearten

Bauschuttaufbereitungsanlagen (BSA)
Bausperrgutsortierungsanlagen (BSSA)
Altholzaufbereitungsanlagen (AA)
Aufbereitungsanlagen für belastetes Material

Liste der Inspektoren

arv-Inspektoren

Markus Schenker

Carole Riat

Helene Siegrist

Fabian Mombelli

Urs Fischer

Dominik Jenny

Jürg Jaun

Guido Metzler

Matthieu Henriot

Yann Huet

Cyril Inderbitzin

MENU