Zurück

« Point de Mire virtuel » vom Donnerstag 21. Januar:
«Wohin mit all den Asphaltbergen?»

08.12.2020

Die Nachfrage nach RC-Asphaltgranulat ist gering, das Strassennetz gesättigt, und wenn Strassen gebaut werden, greifen die Bauherren meist auf Produkte aus Primärmaterial zurück.

Weshalb?
Sind die Anforderungen an das Material in den Normen überholt? Welche Vor- und Nachteile birgt die Verarbeitung im Heissmischverfahren im Vergleich zum Kaltmischverfahren? Gestalten sich die Planung und Umsetzung von Bauwerken mit RC-Asphalt tatsächlich aufwendiger?

Dazu kommen die Herausforderungen an eine ressourcenschonende und klimafreundliche Produktion.

Der virtuelle «Point de Mire» vom 21. Januar 2021 behandelt genau diese Themen. In Interviews wurden verschiedene Akteure aus Wissenschaft und Produktion wie auch von den Behörden befragt. Diese werden am Anlass gezeigt und diskutiert.

An einer virtuellen «Table Ronde» können Interessierte ihre Fragen und Meinungen zum Thema anbringen und erhalten Antworten und Feedback. Der «Point de Mire virtuel» wird auf Französisch durchgeführt.

Diskutieren Sie mit!

 

Am 21. Januar 2021 von 10.00 – 12.00 Uhr

Sprache: FRANZÖSISCH

DSC_8032_Asphalt
Recyclingbaustoffe im Tiefbau-web
MENU