Zurück

Neues aus der Politik

26.06.2019

Delegation des arv im Bundeshaus

Eine Delegation des arv traf sich am 19. Juni mit Parlamentariern im Bundeshaus:

Bundesbauten wie auch öffentliche Bauten und Infrastrukturen sollen in Zukunft, wenn immer technisch möglich und sinnvoll, mit sekundären Produkten geplant und erstellt werden.

Über diesen Weg und über einheitliche Richtlinien in allen Kantonen, sollen schlussendlich auch Gemeinden und private Bauherren motiviert werden, sich für sekundäre Rohstoffe zu entscheiden.

Das Ziel davon ist, die Rohstoffe im Wirtschaftskreislauf zu halten (RE-cycling) und damit die Ressourcen zu schonen sowie die Deponievolumen zu reduzieren.

20190619_arv im Bundeshaus_politischer Beirat-min

Sammlung und Recycling statt Abfallberge

Martin Bäumle bringt das Thema des Baustoffrecyclings im Parlament vor und fördert Branchenvereinbarungen.

Parlamentarische Initiative

Die 13 Partner der OdA Abfall- und Rohstoffwirtschaft haben vor, Ende August offiziell mit dem Cercle Déchets eine Absichtserklärung als Startschuss für die Ausarbeitung einer Branchenvereinbarung zu unterschreiben. Laurent Audergon wirkt als Co-Präsident der OdA von Anfang mit.


arv bei den Kantonen

Der Geschäftsführer von arv Baustoffrecycling, Laurent Audergon, hat ein Referat an einem Luzerner Politiker-Anlass mit dem Luzerner Kies- und Betonverband gehalten. Auch im Kanton SO hat Felix Hofer, arv-Vorstandsmitglied, mithilfe des arv einen Anlass um die Baustoffkreislaufwirtschaft für Politiker, Investoren, Bauherren und die Öffentlichkeit organisiert.

Neues aus der Politik

Neues Beschaffungsrecht unter Dach und Fach

Die eidgenössischen Räte haben in der heutigen Schlussabstimmung die Totalrevision des Bundesgesetzes über das öffentliche Beschaffungswesen BöB verabschiedet.
Mit der neuen Gesetzgebung steht dem langersehnten Paradigmenwechsel, wo die Qualität wieder stärker in den Fokus rückt und so die Abkehr vom reinen Preisfokus ermöglicht wird, nichts mehr im Wege.

Die arv wird sich zusammen mit bauenschweiz  nun auch bei der Umsetzung der revidierten Gesetzgebung eingeben und mithelfen, dass bei den Beschaffungsstellen wie auch seitens Auftragnehmerinnen und -nehmer, die zentralen Neuerungen der Gesetzgebung möglichst rasch ankommen.

GEsetzgebung - Beschaffungsrecht
MENU